Unsere Projekte auf der Landkarte

WetterOnline
Das Wetter für
Arzheim
mehr auf wetteronline.de
letzte Aktualisierung: 18. Oktober 2017

News

Sitzbank "Am Käppche" erneuert

Die Sitzgelegenheit an einem der schönsten Plätze Arzheims wurde durch eine witterungsbeständige Kunststoffbank ersetzt, nachdem die bisherige Holzbank wetterbedingt unansehnlich wurde und zu faulen begann.

Arzheimer besuchen Heidelberg

Die romantische Stadt Heidelberg am Neckar hatte sich der Dorfverschönerungsverein Arzheim e.V. als Ziel seiner diesjährigen Vereinsfahrt ausgewählt, und so hoffte man auf einen schönen Spätsommertag. Die Wettervorhersage versprach aber für den Ausflugsmorgen nichts Gutes, und so sind die Teilnehmer mit Regenschirm zum Startpunkt „Am Teebaum“ in Arzheim gekommen und in ihren Reisebus eingestiegen. Unterwegs lösten sich aber die Regenwolken glücklicherweise auf, so dass man in guter Stimmung bei angenehmen Temperaturen und trockenem Wetter Heidelberg erreichte.
Dort wartete schon die Gästeführerin, die bei einer Altstadtführung besondere Einblicke in die Vielfalt der beliebten Stadt bot. Daten und Fakten verbunden mit amüsanten Geschichten machten die Führung zu einem unterhaltsamen Vergnügen. Ob verträumte Plätze und verwinkelte Gassen, Museen und Galerien: Die Heidelberger Altstadt hat viele Facetten. Hier wurde die Vergangenheit lebendig. Deutschlands älteste Universität mit dem Studentenkarzer, Jesuitenviertel, Heiliggeistkirche oder andere Sehenswürdigkeiten: Überall in der Altstadt gab es interessante Geschichten zu erzählen.
Die Stadtführung und die anschließende gemütliche Schifffahrt durch das reizvolle Neckartal mit dem Ausflugsschiff „ALT HEIDELBERG“ verhalfen zu einem Überblick über die Geschichte und die Architektur der Stadt und ihre Umgebung. Im Anschluss daran blieb genügend Zeit, um auf eigene Faust diese Eindrücke durch einen Stadtbummel und/oder die Besichtigung der bekannten Schlossanlage zu vertiefen. Stärken konnte man sich anschließend in der reichlich vorhandenen Gastronomie bei Kaffee und Kuchen oder auch herzhafteren Genüssen.
Gegen 17 Uhr musste man dann leider wieder Abschied von Heidelberg nehmen, der Bus wartete schon für die Rückfahrt nach Arzheim. Im Restaurant der dortigen Turnhalle klang der schöne Tag mit einem gemeinsamen Abendessen aus. Die Teilnehmer werden sich noch lange gerne an diesen schönen Ausflug erinnern.
 

 

Mitfahrerbänke installiert

Seitdem es bei uns im Ort keinen Lebensmittelladen mehr gibt, ist es vor allem für die Arzheimer, die kein Auto haben, schwierig, auf den Asterstein zu kommen, um dort nicht nur ihre Einkäufe zu erledigen sondern u.a. auch die Sparkasse oder auch den Arzt aufzusuchen. Knapp zwei Kilometer ist das Einkaufzentrum Asterstein entfernt, in dem diese Einrichtungen vereint sind. Mit dem Bus dorthin zu fahren bedeutet dann, erst in die Stadt fahren zu müssen um dann in den Bus auf den Asterstein umzusteigen. Dafür braucht man dann leicht eineinhalb Stunden – für eine einfache Fahrt .
Auf Initiative von Christa Brett wurde dieser Missstand nun behoben: jeweils in Arzheim und auf dem Asterstein wurde eine so genannte Mitfahrerbank plaziert. Und zwar auf dem Spillesje an der Ecke zur Griesenbachstraße und das Gegenstück direkt an der Einfahrt zum Einkaufszentrum.Asterstein.
Wer mitgenommen werden will, setzt sich auf die in auffälligem Rot gestrichene Bank. Der Erfolg dieser Aktion hängt natürlich davon ab, dass die vorbeifahrenden Autofahrer achtsam und bereit sind, die Wartenden mitzunehmen.
Die Sparkasse hat die beiden Bänke gestiftet, der Dorfverschönerungsverein übernahm das Drucken und Aufstellen der Schilder und die Stadt Koblenz hat kostenfrei die Fundamente für die Bänke hergestellt.
Am 29. August fand die offizielle Übergabe an die Arzheimer Bevölkerung statt.
 

Neue Sitzbank aufgestellt

An der Arzheimer Schanze nördlich des Sportplatzes hat der Dorfverschönerungsverein an einer ruhig gelegener Stelle eine neue Sitzgelegenheit aufgestellt. Mit einem sehenswerten Blick auf die Weinberge des Mühlentales kann man hier ausruhen und die Aussicht genießen.

 

 

 

Waldlehrpfad wieder in Ordnung gebracht

Der Waldlehrpfad im Arzheimer Wald besteht nunmehr seit fast 30 Jahren. Nach knapp dreijähriger Bauzeit wurde er im August 1989 in Verbindung mit dem „Tag des Baumes“ der Öffentlichkeit vorgestellt und übergeben.

Der Zahn der Zeit hat auch hier seine Spuren hinterlassen: Durch die in den Jahren seit Eröffnung im Raum Koblenz aufgetretenen Unwetter mit kräftigen Regengüssen, Hagel und starken Stürmen sind durch umgestürzte Bäume und herabgefallene Äste einige Schilder und Lehrtafeln des Arzheimer Waldlehrpfades stark beschädigt worden, Oberflächen der Tafeln und Holzständer waren durch Moos und Algen unansehnlich geworden. Dies veranlasste den Dorfverschönerungsverein Arzheimer für Arzheim e.V., der die Patenschaft für dieses Projekt übernommen hatte, eine generelle Überholung (Reparatur bzw. Wiederherstellung der beschädigten Schilder und Tafeln) anzugehen, dies auch unter dem Gesichtspunkt, dass der Arzheimer Wald- oder Naturlehrpfad einzigartig im Raum Koblenz ist.
 
Mitglieder des Vereins übernahmen unter der Leitung von Karl-Heinz Smeets diese Aufgabe und schafften es, in fast 100 ehrenamtlich geleisteten Arbeitsstunden die entstandenen Schäden zu reparieren und an allen Hinweisschildern eine Schutzlasur anzubringen.

Auf einer Länge von fast sechs Kilometern sind hier 94 Bilder und 18 Tafeln mit Motiven über die verschiedenen heimischen Baum- und Straucharten angebracht. Auch über weitere Themen wie Ursachen des Waldsterbens, Schadstufen von Laub- und Nadelbäumen, Giftpflanzen, Vogelarten, Lurche, Schmetterlinge, Schutz- und Erholungsfunktion des Waldes etc. können sich die interessierten Waldbesucher informieren. Schulklassen aus dem gesamten Raum Koblenz nutzen die einmalige Gelegenheit, hier die heimische Natur in ihren vielen Facetten und ihrem Artenreichtum im Naturkunde- oder Biologieunterricht außerhalb des Klassenraumes besser kennen zu lernen. Es bietet sich an, einen Besuch des Waldlehrpfades mit einem Spaziergang über einen der vom Arzheimer Dorfverschönerungsverein e.V. bestens ausgeschilderten Rundwanderwege im Arzheimer Wald zu verbinden.

Startpunkt für den Waldlehrpfad: Parkplatz „Grillhütte“ am Wintersborner Bach (bei der Grillhütte Arzheim, Richtung Eggeberger Hof), Einfahrt im Mühlental gegenüber dem ehemaligen Restaurant „Korn’s Mühle“.

Im Internet kann man Flyer und Übersichtskarte mit den Rundwanderwegen im Arzheimer Wald sowie den Anfahrtmöglichkeiten zu dem beschriebenen Startpunkt des Waldlehrpfades ansehen und herunterladen unter: http://www.dorfverschoenerungsverein-arzheim.de/unsere-projekte/

Arzheimer Bücherschrank eröffnet

Am Rand des Dorfplatzes ist er jetzt installiert, der neue Arzheimer Bücherschrank. Der Dorfverschönerungsverein hatte zur Eröffnung geladen, und so wurden die prallgefüllten Bücherregale der Öffentlichkeit übergeben. Nachdem der Vereinsvorstand Hans-Georg Nadler die Gäste und Sponsoren (Hauptsponsor: Koblenzer Bürgerstiftung) begrüßt hatte, schilderte der stellvertretende Vorsitzende Günter Schwab die Entstehungsgeschichte des Bücherturms, der einmal ein ganz normales Telefonhäuschen der Telekom war und jetzt neu lackiert, mit bunten Folien beklebt (Sponsor RS Multiprint) und mit Regalen versehen eine neue Verwendung gefunden hat. Der Ortsvorsteher Josef Kraemer betonte, dass das Buch auch im Zeitalter von Internet und Smartphone seine Berechtigung als Wissensvermittler, Unterhalter, Phantasieanreger und Welterläuterer hat und im Gegensatz zu den modernen Medien jederzeit greifbar und für Computerviren unerreichbar ist.
Eine Schulklasse der Arzheimer Grundschule umrahmte die Veranstaltung musikalisch unter der Leitung von Christiane Anschau (Gitarre) mit einem Lied, dessen Refrain die Aussagen der Vorredner nochmal kindgemäß zusammenfasst: „Lesen heißt,  auf Wolken liegen oder wie ein Vogel fliegen, such dir aus, was dir gefällt! Schau von oben in die Welt!“ Für diese Lesegruppe sind – der Körpergröße angemessen - die unteren Regale des Bücherschranks vorgesehen.
Die Veranstaltung wurde abgerundet mit einer belustigenden Lesung mit Gastleser Werner Schwoll aus dem Buch „So zärtlich war Suleyken“ von Siegfried Lenz.
Alle Bücherinteressierten haben rund um die Uhr und an allen Wochentagen Zugriff auf den gesamten nach Sachgebieten sortierten Bücherbestand, der natürlich wöchentlich kontrolliert und gepflegt wird. Sie finden hier eine kompakte Sammlung an Romanen, Krimis, Erzählungen, Märchen, Jugend- und Kinderbüchern sowie Fachliteratur zu verschiedenen Gebieten.
Wer zu Hause noch ansprechende gepflegte Bücherschätzchen hat, die er gerne anderen zur Verfügung stellen möchte, kann sie gerne einsortieren oder – bei mehreren Exemplaren -  sich an Günter Schwab (Tel.: 0261 74736) wenden.
Dieses neue Projekt des Arzheimer Dorfverschönerungsvereins mitten im Ort kommt allen Altersgruppen zugute.
 

Vorankündigung

Für Mitglieder und Freunde des Dorfverschönerungsvereins ist eine Bustour geplant. Als Termn für die Tagesfahrt ist der 9. September vorgesehen. Nähere Informationen werden noch bekanntgegeben.

Für Hundebesitzer ...

... hat der Dorfverschönerungsverein jetzt zwei "Hundetoiletten" aufgestellt. In der Lehmkaul (neben dem Insektenhotel) und am Dorfplatz (rechte Seite) findet man Beutel und Mülleimer, um die "Hinterlassenschaften" des Hundes zu entsorgen. Wir wünschen uns, dass alle Hundebesitzer davon regen Gebrauch machen.

Leserbrief des Dorfverschönerungsvereins (RZ v. 12.01.17)

Informationstafel an der Arzheimer Kirche

Im Rahmen unseres Projektes, an ausgewählten Plätzen und Orten in Arzheim  Informationstafeln mit historischen Informationen zu installieren, wurde nun eine weitere  hinzugefügt. Mit freundlicher Unterstützung von Herrn Manfred Böckling M.A. hat der Dorfverschönerungsverein die von Rolf Stein gestaltete Tafel an unserer Kirche St. Aldegundis aufgestellt.

Belegung der Grillhütte "Staudt`sche Wiese" 2017

19. August 10.00 bis 24.00 Uhr
26. August 13.00 bis 0.00 Uhr

Die Angaben dienen lediglich der Übersicht. Verbindlich snd nur die in der Grillhütte aushängenden Termine.

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Dorfverschönerungsverein Arzheim